Die Tagesstruktur der Arbeitslosen wird durch eine sinnvolle Tätigkeit und einem regelmässigen Arbeitsrhythmus unterstützt. In dem Sozial- und Selbstkompetenz verbessert werden, wird die Vermittlungsfähigkeit gesteigert. Die Teilnehmer können neue fachliche Qualitäten in anderen Berufen erwerben. Auf die Eigenverantwortung wird grossen Wert gelegt; sich motiviert mit der eigenen Arbeitssituation auseinandersetzen und die Integration in den Arbeitsmarkt aktiv an die Hand nehmen. Die Tätigkeiten sind auf die körperlichen Voraussetzungen und den psychischen Zustand der Teilnehmer abgestimmt und werden am Ende des Einsatzprogrammes mit einem Bericht ergänzt und dem Erhalt des Arbeitszeugnisses abgeschlossen. Der Einsatz ist vom Kanton auf sechs Monate beschränkt.