Sandro Pantaleoni

Vor 20 Jahren habe ich als sozial intrerssierter Mensch begonnen mit problembehafteten Jugendlichen zu arbeiten. Bei einem Wettbewerb unter den Jugendlichen entstand der heutige Name Casiprint, der sich aus den beiden Wörtern Cartonage und Siebdruck zusammen setzt.
In den vergangen Jahren hat sich die Casiprint zu einer bekannten Institution in der ganzen Region entwickelt. Um für die Zukunft gerüstet zu sein, habe ich den Verein Arbeitsstätte Casiprint gegründet und führe seit Beginn, das Präsidium des Vereins.
Als weiterer Baustein konnte mit dem Amt für Arbeit ein Einsatzprogramm für arbeitslose Erwerbstätige eingeführt werden, das Programm besteht bereits seit vielen Jahren.
Jeder Tag ist auch heute noch, eine grosse Motivation und Herausforderung für mich, jenen Menschen eine Chance zu geben die in der heutigen Wirtschaft keinen Platz mehr finden. Mir scheint es in der heutigen Zeit wichtig, vor allem für psychisch und körperlich kranke Menschen Handarbeitsplätze in jenen Betrieben zu schaffen, wo es noch wirtschaftlich möglich ist und sie so ihren Unterhalt und Alltag selber gestalten können.
Die Arbeitsstätte Casiprint leistet einen wichtigen sozialen Beitrag in der heutigen Arbeitswelt und wird auch in Zukunft für jüngere aber auch ältere Menschen die Chance sein, eine Ausbildung zu absolvieren, oder den Wiedereinstieg in die Berufswelt zu finden.

Sandro Pantaleoni, Präsident und Geschäftsleiter

der Arbeitsstätte Verein Casiprint.